•  
  •  

Persönliche Philosophie

  • Nutzung von Naturprodukten heisst erhalten von natürlichen Ressourcen
  • Wertschätzung der Natur und der Tiere
  • Pflege des Handwerks, Handarbeit statt High-Tech-Energie
  • Faszination Pelz und Leder, haptisch, sinnlich (Tast- und Spürsinn)

Faszination Pelz:
Die haptische Wahrnehmung von Pelzen wird von den meisten Menschen als angenehm, im besten Sinne als „reizvoll“ empfunden. Wir ertasten die schützende Weichheit der Grannenhaare und die speichernde Wärme der Unterwolle, sind fasziniert von der optischen Vielfalt der Naturfarben und den natürlich gewachsenen Strukturen.

Wertschätzung der Natur:
Was genutzt werden kann, hat einen Wert, wird gehegt, wird erhalten.
Zu den natürlichen Ressourcen, die mit nachhaltiger Nutzung erhalten werden, gehört für mich seit je Pelz. Um den Pelz als Kleidung und modisches Accessoires nutzen und verarbeiten zu können, ist für mich sehr wichtig, den Hintergrund zu kennen. Tiere, deren Felle für Pelze genutzt werden, interessieren mich auch in ihrer Lebensform. Der natürliche Lebensraum, die Verhaltensweisen und Umweltansprüche von Wildtieren, aber ebenso die verantwortungsvolle Haltung von Nutztieren, sei es für Pelz, Leder oder Lammfell, aber auch für Seide und Wolle oder für Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte.

Wertvolles Handwerk:
Mit unserem Kürschner-Handwerk, das einerseits Tradition ist, andererseits der Mode folgt, verarbeiten wir Felle zu Kleidung mit geringem Energieverbrauch und grossem Anteil an Handarbeit. Pelzfelle sind keine Norm-Produkte aus der Fabrik, jedes Fell hat eine individuelle Form, Grösse, Haarlänge und Haardichte, Farbton und Schattierung. Dies zu kennen, zu berücksichtigen, mit der passenden und richtig angewandten Kürschner-Technik zu nutzten und aus den Fellen ein Unikat herzustellen, das Zeichnung und Haarstruktur für den jeweiligen Zweck am besten zur Geltung bringt, das sind die Herausforderungen, die mich an der Kürschnerei faszinieren.

Thomas Aus der Au
eidg. dipl. Kürschnermeister
Hallwylstrasse 71 in der STF
8004 Zürich
Telephon 044 463 47 45

Dienstag bis Freitag
Termine nach Vereinbarung
telefonisch oder per Mail

Tram Nr. 9 und 14, Haltestelle Bahnhof Wiedikon
Parkplätze blaue und weisse Zone in der Nähe